A A A

Migration

„MIG50“

In Österreich hat rund jeder Fünfte einen Migrationshintergrund. Demzufolge steigt auch der Altenanteil der in Niederösterreich lebenden MigrantInnen. Migrantinnen und Migranten profitieren teilweise aber nicht in demselben Maße von den Angeboten der Gesundheitsförderungsmaßnahmen wie Personen ohne Migrationshintergrund. Dabei wird gerade der Gesundheitszustand von MigrantInnen immer wieder als kritisch eingestuft.

Im Rahmen des G50 – Projektes wird besonders auf ein bestimmtes und spezifisches Vorgehen hinsichtlich sozialer als auch kultureller Diversität geachtet. Die Unterschiede müssen erkannt und bei der Umsetzung eine differenzierte Vorgehensweise berücksichtigt werden.

Die Initiative MIG50 sieht folgendes Vorgehen vor:

  • Gesundheitstage mit türkischsprachigem Angebot (in Wiener Neustadt und St.Pölten)
  • Informationsvermittlung über gesunde Ernährung in türkischer Sprache
  • Bewegungs- und Handlungsempfehlungen in türkischer Sprache

Ein Projekt der

Durchgeführt von